Boot gebraucht de heißt Sie herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

Boote gebraucht kaufen - verkaufen, Privat und Gewerblich kostenlos inserieren bei boot-gebraucht.de

Der Anzeigenmarkt für neue & gebrauchte Motorboote, Segelboote, Schlauchboote, Jetski, Liegeplätze und Bootszubehör.

Bis zu 8 digitale Bilder Ihres Bootes kostenlos hochladen

Segelhandschuhe – Die richtige Wahl treffen

News 13. März 2016

Die Wahl von optimalen Segelhandschuhen ist nicht immer einfach. Oftmals wird die Entscheidund durch ein enormes Angebot nicht gerade einfach.

Erfahrene Segler wissen wie wichtig Segelhandschuhe beim Segeln sein können. Ob auf einen bewohnbaren Segelboot oder einer Jolle, die Handschuhe sind ein doch sehr sinnvolles Equipment eines Seglers. Sie schützen vor allem die Hände vor Brandwunden, die durch Reibung mit den Seilen entstehen können. Ebenso schützen sie bei extremen Bedingungen wie Kälte und Feuchtigkeit und sind für allgemeine Arbeiten am Deck zu empfehlen.

Segelhandschuhe gibt es in verschiedensten Variationen und für verschiedene Bedingungen. Es gibt sie als Langfinger-, Zweikurzfinger- und als Halbhandschuhe mit verschiedenen Materialien und Designs. Verwendung von Materialien, sei es Leder oder Kunststoffe, haben enorme Auswirkungen auf Haltbarkeit, Strapazierbarkeit, Griffigkeit, Flexibilität, Trockenvorgang,  Schutz vor Kälte und Passform.  Deshalb ist es für den Laien oftmals eine Herausforderung die richtigen Handschuhe für das Segeln zu kaufen.

 

Hilfestellung vor dem Kauf

Vor dem Kauf sollte man sich erst einmal Gedanken, über den Einsatzort und über Voraussetzungen, die ein Handschuh erfüllen muss, machen. Denn Segelhandschuhe für Binnengewässer beispielsweise sind anders ausgelegt als solche, die auf hoher See zum Einsatz kommen. Hierbei nimmt die Isolation eine enorme Rolle ein. Bedingt durch hohe Windstärken auf hoher See, ist es möglich, dass die gefühlte Außentemperatur deutlich niedriger ist und hierdurch besonders die Fingerspitzen bei Nässe und Kälte sehr anfällig für Erfrierungen sind. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass die Handschuhe wirklich Wasserdicht und wärmend sind. Bei extremen Temperaturen und anderen extremen Bedingungen sind richtige Handschuhe enorm wichtig, nicht nur zum Schutz der Hände sondern auch für die allgemeine Sicherheit beim Segeln. Auch sollten Segelhandschuhe in der richtigen Größe gekauft und getragen werden. Schließlich werden diese über mehrere Stunden getragen und sollen auch weiterhin angenehm bedienbar sein. Langfingerhandschuhe aus Neopren sind besonders für die kältere Jahreszeit für Jollensegeln und Regatten geeignet.

Ebenso beim kalten Wetter zu verwenden ist die Variante mit dem Zweikurzfingerhandschuhen. Hierbei sind der Daumen und der Zeigefinger zur Hälfte frei, sodass auch bei kälterer Jahreszeit feine Arbeiten an Bord erledigt werden können. Die Handschuhe bieten einen guten Schutz vor Reibung durch Arbeiten mit dem Tauwerk. Besonders geeignet ist diese Variante für Regatten und Hochseesegeln.

 

Bei mildem Wetter sind Halbhandschuhe empfehlenswert. Segelhandschuhe in Kurzfinger-Variante sorgen für ein besseres Griffgefühl und mehr Fingerfertigkeit. Sie sind somit sehr gut für feine Arbeiten an Bord geeignet. Sie sind sehr Robust und bietet optimalen Schutz und Beweglichkeit der Hände und Finger.

Es wurden einige Modelle der Marken Musto, Gill und Motivex vorgestellt und empfohlen. Zu empfohlenen Segelhandschuhen geht es hier lang >>>

Empfehlung: Segelhandschuhe

News 12. März 2016

Zum Segeln gehört nicht nur ein geeignetes Segelboot, sehr wichtig ist ebenso die richtige Segelbekleidung. Und dazu zählen auch funktionelle Segelhandschuhe, die spezielle Anforderungen im Wassersport erfüllen müssen. Im Vordergrund sollen dabei hohe Strapazierfähigkeit, Unempfindlichkeit gegenüber Nässe und Salzwasser sowie gute Griffigkeit für die optimale Sicherheit stehen. Die Handschuhe sollten dem Segler eine ideale Passform und gutes Tragegefühl sowie optimalen Schutz vor Verletzungen und Kälte bieten. Deshalb kommt es bei der richtigen Wahl der Segelhandschuhe auf die richtige Kombination besonders effizienter Materialien an. Materialien die beispielsweise abriebfest, dauerhaft weich, geschmeidig, formstabil, schnell trocknend und dabei wärmend, wasserdicht sowie windgeschützt sind.

Wer den richtigen Segelhandschuh kaufen möchte, sollte idealerweise im Vorfeld Überlegungen über den hauptsächlichen Einsatzbereich anstellen. Soll die Voraussetzung auf Kälte- und Nässeschutz liegen oder soll mehr auf Tragekomfort, Griffigkeit und Schutz der Hände wert gelegt werden?

Es gibt Segelhandschuhe in verschiedenen Variationen: Langfinger- und Kurzfingerhandschuhe.   Beim Langfinger sind vor allem die sehr empfindlichen Fingerkuppen vor Kälte und Stößen gut geschützt. Ebenso werden die Finger hierdurch verstärkt und es können besonders Arbeiten mit schwerem Tauwerk wie Mooringleinen und  Ankertrossen besser bewerkstelligt werden. Kurzfinger hingegen geben mehr Fingerspitzengefühl und sind für feinere Arbeiten vorteilhaft. Es gibt ebenso Segelhandschuhe mit abklappbaren Fingerkuppen. Beide Varianten sollte eine gute Beweglichkeit der Finger sowie der Hand gewährleisten.

Auch auf die richtige Größe sollte man einen großen Wert legen. Diese ist enorm wichtig für Tragekomfort und Sicherheit. Zu große Segelhandschuhe rutschen, isolieren nicht richtig und sind unsicher im festen Griff. Zu kleine hingegen beschränken die Bewegungsfreiheit und beeinträchtigen durch den Druck die Blutzirkulation der Hände.

Folgend werden einige Modelle von drei namhaften Premium-Herstellern von Segelhandschuhen dargestellt und empfohlen. Es werden Produkte von folgenden Herstelllern vorgestellt: Musto, Gill, Motivex

 

1. Empfehlung: Segelhandschuhe von Musto

Musto ist ein namhafter Premiumhersteller von Segelhandschuhen und hat unteranderem Modelle wie Essential, Performance, Evolution, Offshore, die hier folgend empfohlen und  vorgestellt werden. Dabei werden Segelhandschuhe in verschiedenen Preisklassen vorgestellt, sodass für jeden was dabei ist. Preiswert-Mittelklasse-Oberklasse – für Anfänger-Fortgeschrittene-Profis

  • Modell: Musto Essential Sailing Segelhandschuhe

Das Modell  Essential gehört zu den preiswerteren Segelhandschuhen von Musto. Durch ergonomisch vorgeformte Finger und einem elastischen Handrücken wird eine optimale Passform sichergestellt, sodass während der Ausführung von Arbeiten eine natürliche Handbewegung ermöglicht wird. Das Material ist bestehend aus 65% Kunstleder und 35% Polyester. Die Handschuhe zeichnen sich durch eine strapazierfähige Handfläche und Fingerverstärktem Gewebe. Ein Klettverschluss sichert das Handgelenk und sorgt für ein einfaches An- und Ausziehen.

  • Modell: Musto Essential Sailing Langfinger hier >>>

 

  • Modell: Musto Essential Sailing Kurzfinger hier >>>

 

  • Modell: Musto Performance Winter Segelhandschuhe

Musto Performance stellt die Mittelklasse der Musto Segelhandschuhen da und ist für Anfänger bis Fortgeschrittene Segler sehr gut geeignet. Das Modell Performance mit Langfinger wurde extra für die kalte Winterzeit entworfen. Mit dem sportlichen Design in der Farbe Schwarz und einer hochwertigen Verarbeitung kann der Handschuh nicht nur Optisch überzeugen, sondern auch durch strapazierfähige und robuste Materialien glänzen. Durch extra starkes Neopren, doppelt kaschiert auf dem Handrücken und Handgelenk sind die Segelhandschuhe warm und wasserdicht. Die Handflächen sind mit Clarino™ PU Material beschichtet und bieten eine hohe Griffigkeit mit einem enorm hohen Reibwert. Dadurch findet man immer einen sicheren Haltegriff auch bei etwas schlechterem Wetter. Material basiert auf 35% Nylon, 15% Polyester, 33% Polychloropren und 17% Polyurethan.  Das Material ist somit haltbarer, leichter, und reisfester als Echtleder. Nach dem Trocknen bleibt es weiterhin  geschmeidig. Mittels seiner ergonomisch vorgeformten Konstruktion werden ein erhöhter Komfort sowie eine hohe Beweglichkeit der Finger sichergestellt. Eine Zuglasche ermöglicht ein einfaches Anziehen bzw. Ausziehen. Der Handschuh zeichnet sich durch seine Flexibilität, Haltbarkeit und Allwetter-Performance aus. Preislich gesehen liegt das Modell Performance in der Mittelklasse.

  • Musto Performance Winter Segelhandschuhe hier >>>

 

Diesen gibt es auch in Zwei-Kurze-Finger Variante. Dabei sind der Daumen und der Zeigefinger freigeschnitten für einfaches Arbeiten am Bord. Finger und Handfläche sind extra für optimalen Schutz der Hände durch langlebiges  Clarino® PU-Gewebe verstärkt. Der Handrücken ist aus einem dehnbaren Gewebe und soll eine gute Passform bieten.

  • Musto Performance Winter Zwei-Kurze-Finger hier >>>

 

Ebenso ist die Variante in Kurzfinger erhältlich. Hierbei sind alle Fingerspitzen frei und man kann mit dieser Variante durchaus feine Arbeiten ausführen. Es gibt sie in zwei Ausführungen: in Schwarz und Weiß für Kurz- und Langfinger. In Weiß sind die Segelhandschuhe zwar anfälliger für Schmutz, sehen jedoch auch gut auf der Hand aus. Laut Herstellerangaben dürfen diese nicht mit Waschmaschine gewaschen werden. Handwäsche sollte kein Problem sein.

  • Musto Performance Winter Kurzfinger hier >>>

 

  • Modell: Musto Evolution Pro-Sailing Segelhandschuhe

Das Modell Musto Evolution Pro-Sailing stellt die Oberliga der Segelhandschuhe von Musto und ist für Segelprofis mit hohen Ansprüchen. Die Handschuhe sehen nicht nur sehr sportlich und hochwertig aus, sie überzeugen auch durch besondere Materialeigenschaften. Diese setzen sich aus 20% Polyamid, 20% Polyurethan, 30% Polyester und 30% Leder zusammen. Die Hybrid-Handschuhe bieten somit den Luxus durch Flexibilität, Passform und die Haltbarkeit eines Lederhandschuhes. Verstärkung durch Kunstleder und die allgemein sehr hochwertige Verarbeitung stellt eine hohe Langlebigkeit sicher. Sehr strapazierfähige und robuste Segelhandschuhe mit sehr guter Griffigkeit. Eine ergonomisch vorgeformte Finger- und Handflächenkonstruktion mit dehnbaren Handrücken aus Neopren ermöglichen eine optimale Passform und Bewegungsfreiheit. Auch nach dem Trocknen beleibt die Flexibilität der Segelhandschuhen erhalten.  Am Handgelenk befindet sich ein Klettverschluss, der ein problemloses an- und ausziehen ermöglicht.  Die in Kraftwirkung angebrachten Nähte sind abriebfest und sorgen für eine enorme Reißfestigkeit. Auch gibt es die Musto Evolution Handschuhe in den Varianten Kunz- und Langfinger in den Farben Schwarz und Weiß.

  • Musto Evolution Pro-Sailing Segelhandschuhe Lang hier >>>

 

  • Musto Evolution Pro-Sailing Segelhandschuhe Kurz hier >>>

 

2. Empfehlung: Segelhandschuhe von Gill

Gill, der führende Segelhandschuh-Hersteller der Welt, hat in seinem Sortiment etliche innovative Modelle für Segler verschiedener Ebenen und für zugeschnittene Anforderungen.

Mit der neu patentierten Neuerung, der nahtlosen Fingerkonstruktion und weiteren Verbesserungen von Materialeigenschaften, heben sich die Modelle von Gill von anderen Herstellern ab. Neue Materialien wurden für das Segeln eingeführt, die unschlagbare Haltbarkeit für jede Art zu Segeln bieten.

Einige der besten Modelle werden folgend vorgestellt.

 

  • Modell: Gill Deckhand Gloves Segelhandschuhe

Durch vorgeformte ergonomische Konstruktion passt der Handschuh sich der natürlichen Handform an. Dies wird ebenso durch Stretch Material am Handrücken unterstützt. Somit erhalten Segler hervorragenden Komfort und Flexibilität.  Verstärkung aus Amara-Leder   absorbiert Wasser und der Trockenvorgang wird dadurch Blitzschnell vollzogen.  Ein Verschluss an der Handgelenkinnenseite bietet ein einfaches An- und Ausziehen der Handschuhe und verhindert ein unbeabsichtigtes starten der Uhr.

  • Gill Deckhand Gloves Segelhandschuhe hier >>>

 

  • Modell: Gill Drei Season Segelhandschuhe

Der Gill Drei Season Handschuh glänzt durch seine Grip-Technologie. Durch seine Verstärkung mittels Einsatz von Dura-Grip-Gewebe an Handflächen und Fingern ist der Handschuh zuverlässig sowohl bei nasse als auch trockenen Bedingungen. Eine 1,5 mm Schicht Neopren sorgt für die nötige Wärme an kalten Tagen. Sehr gut für Jollensegeln geeignet.  

  • Gill Drei Season Segelhandschuhe hier >>>

 

  • Modell: Gill Championship 

Die Championship Handschuhe gibt es in Kurz- und Langfingerversion. Damit haben Segler in jeden Fall genügend Grip an den Händen, sowohl bei Nässe als auch bei trockenen Bedingungen. Das strapazierfähige und robuste Material aus Amara-Leder verhindert Verschleiß und Abreibung der Segelhandschuhe. Für einen hohen Tragekomfort und die nötige Flexibilität sorgt ein Stretch-Einsatz am Handrücken, ebenso wie die vorgeformte Fingerkonstruktion, die zudem für eine nötige Feinmotorik und Geschicklichkeit sorgen.

 

  • Modell: Gill Extreme

Durch seine nahtlose Konstruktion und Einsatz von Proton-Ultra an Handflächen und Finger erhält der Gill Extrem Segelhandschuh eine enorme Haltbarkeit, dabei bleibt der Handschuh durch Verwendung von Grip-Technologie robust und flexibel. Eine Isolierung von 1,5 mm Neopren hält die Hände Warm bei nassen, windigen und kalten Bedingungen. Eine gute Passform bietet gute Bewegungsfreiheit für eine optimale Fingerfertigkeit

 

 

  • Modell: Gill Pro

Der Einsatz von Proton-Ultra an Handflächen und Finger sowie Verstärkung durch die Grip-Technologie ist der Handschuh robust und langlebig. Gute Passform für optimale Bewegungsfreiheit durch Einsatz von Stretch-Gewebe auf der Rückseite der Handflächen. Gute Griffigkeit bei nassen und trockenen Wetter. Gut für Küsten- und Offshore-Segeln geeignet.

 

  • Modell: Gill Neopren Winter Segelhandschuhe

Der Gill Neopren Winer Segelhandschuh ist extra für den Winter entwickelt worden. Durch 3 mm doppelt kaschiertes Neopren wird für optimalen Komfort und Wärme gesorgt. Flüssig verschweißte Nähte und verlängerte neuartige Armmanschetten schützen gegen das Eindringen von Wasser und ermöglichen leichtes und schnelles Anziehen. Gute Griffigkeit und Haftbarkeit bei nassen Bedingungen. Der Handschuh ist Wasserabweisend und somit sehr gut für Dinghy und Inshore Segeln geeignet.

  • Gill Neopren Winter Segelhandschuhe hier >>>

 

3. Empfehlung: Segelhandschuhe von Motivex

Auch Motives hat sich mit seinen vielfältigen Ausführungen von Segelhandschuhen am Markt gut etabliert. Je nach Anwendungsgebiet werden auch hier verschieden Modelle angeboten. Durch die Robustheit finden die Handschuhe auch gerne mal in anderen Branchen Verwendung, beispielsweise in der Technik oder bei Events. Durch Einsatz von Synthetik Gewebe ist der Bootshandschuh widerstandsfähig und bleibt nach Einsatz im Nassen immer noch geschmeidig und weich.  Preislich gesehen bewegen sich die Modelle in der Unter- bis Mittelliga.

  •  Modell: Motivex Segelhandschuhe zwei Finger

Beginnend wird hier das Testsieger-Modell von Motivex-Modellen vorgestellt. Durch eine spezielle Beschichtung an den Handflächen und durch Kevlar verstärkte Finger haben Motivex Segelhandschuhe eine gute Griffigkeit und Haltbarkeit. Mittels Einsatz von Elasthan an der Rückseite hat der Handschuh eine gute Passform. Bestückt ist der Handschuh durch einen Klettverschluss, der ein einfaches Anziehen der Handschuhe ermöglicht.

  • Motivex Segelhandschuhe zwei Finger hier >>>

Dieses Modell gibt es auch in Kurzfinger-Variante für gute Fingerfertigkeit und täglichen Arbeiten auf dem Boot.

  • Motivex Segelhandschuhe Kurz Finger hier >>>

 

  • Moddel: Motivex Segelhandschuhe aus Neopren

Durch Verwendung von Neopren auf der Rückseite der Handflächen, passen sich die hochwertigen  Segelhandschuhe aus Amara optimal der Hand an und erlauben den Segler gute Beweglichkeit der Hände. Eine Beschichtung der Handflächen sorgt für optimalen Halt.

  • Motivex Segelhandschuhe aus Neopren hier >>>

  • Wechselhaftes Herbstwetter sorgt für Schäden an Booten

    von auf 22. Oktober 2012 - 0 Kommentare

    Bereits schon zu Anfang des Oktobers war es abzusehen – der Herbst wird launisch wie schon lange nicht mehr. Ob entwurzelte Bäume oder gekenterte Boote – immer wieder zeigt sich, dass das Wetter derzeit kaum einzuschätzen ist. Vielerorts sind bereits starke Schäden zu verzeichnen und Veränderungen sind derzeit nicht in Sicht, wenn man das Wetter […]

  • Das neue Revier für Hausbooturlaub in Süddeutschland

    von auf 29. November 2012 - 0 Kommentare

    Bislang war es nicht möglich für die 200 km des Neckars, die schiffbar sind, ein Hausboot für den Urlaub zu chartern. Das ändert sich ab März 2013. Denn ab Frühjahr des kommenden Jahres können Besitzer eines Führerscheins für Binnengewässer die Passion Yacht 1400 “Infinity” für einen Hausbooturlaub auf dem Neckar mieten und so einen faszinierenden […]

  • Der heiße Herbst für Bootsfreunde

    von auf 24. Oktober 2012 - 0 Kommentare

    Auch im Herbst geht der Bootstrend hin zu hochwertigen und praktischen Booten weiter. So handelt es sich beispielsweise bei dem Boots-Typ OX 270 RS Cabin aus Finnland um ein praktisches Boot, auf dem mehrere Personen übernachten können, das auch technisch von hoher Qualität ist. Sein Rumpf ist vollständig aus hochwertig gefertigtem Aluminium gegossen. Eine gute […]

  • Vierunddreißig Croiser bilden die Vorhut des ARC

    von auf 28. November 2012 - 0 Kommentare

    Am Sonntag dem 25. November 2012 begann die Atlantic Ralle for Croisers. Doch in diesem Jahr gingen nicht alle Boote gleichzeitig an den Start. Da vor allem bei Gran Canaria ungewöhnlicher Starkwind wehte, stellten die Veranstalter den Teilnehmern frei, wann sie starten, so dass die Teilnehmer praktisch die freie Wahl hatten. Von den 225 gemeldeten […]

  • Seit heute hat sie offiziell Gültigkeit – die neue Richtlinie für Boote

    von auf 17. Oktober 2012 - 0 Kommentare

    Neue Richtlinie für Boote Für alle, die sie schon sehnlich erwartet haben, hat sie heute, am 17. Oktober 2012 Gültigkeit: die angekündigte Änderung der sportbootrechtlichen Vorschriften im See- und Binnenbereich die besagt, dass Boote bis 15 PS ohne Bootsführerschein gefahren werden dürfen. Die Änderungen umfassen grundsätzlich, dass ab heute Personen ab 16 Jahren Sportboote bis […]