Boot gebraucht de heißt Sie herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

Boote gebraucht kaufen - verkaufen, Privat und Gewerblich kostenlos inserieren bei boot-gebraucht.de

Der Anzeigenmarkt für neue & gebrauchte Motorboote, Segelboote, Schlauchboote, Jetski, Liegeplätze und Bootszubehör.

Bis zu 8 digitale Bilder Ihres Bootes kostenlos hochladen

Gebrauchte Segelyacht: Darauf sollte man achten

News 8. Oktober 2014

Der Traum von der eigenen Yacht könnte nun für den einen oder anderen in Erfüllung gehen. Die Gelegenheit, eine solche preiswert zu erwerben, ist momentan günstig. Zur Zeit überwiegt das deutlich höhere Angebot an Gebrauchtyachten die Nachfrage.

Nachfrager haben meist beim Kauf einer Gebrauchtyacht die Zügel in der Hand. Wenn man sich einmal einschlägige Internetseiten bzw. Segelzeitschriften anschaut, stellt man schnell fest, dass das Angebot die Nachfrage deutlich übertrift. Dieser Sachverhalt drückt den Preis für eine gebrauchte Yacht deutlich und viele Eigner lassen sich diesbezüglich auf harte Preisverhandlungen ein, da sie ihr Boot unbedingt an den Mann bringen wollen. Durch diese Entwicklung müssen Eigner deshalb meist  mit heftigen Preisverfall rechnen. Schon das alte Sprichwort sagt schließlich:"Des einen Freud ist des anderen Leid".

Für Käufer heißt es jetzt die Augen offen halten und das in die engere Wahl kommende Objekt ganz genau auf Mängel prüfen. Gebrauchte Yachten fallen schließlich – ebenso wie andere Privatverkäufe – nicht unter die gesetzliche Umtauschregelung. Wenn Mängel feststellt werden, so können diese rückwirkend nur sehr schwer und mit viel Aufwand geltend gemacht werden. Der Gang zum Anwalt ist da meist die letzte Lösung.

Aus diesem Grund sollten folgende Regeln beim Kauf einer gebrauchten Yacht beachtet werden:

– Niemals alleine ein Boot besichtigen, sondern immer einen sachverständigen Bekannten mitnehmen. Vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei.

– Alle bekannten Mängel im Kaufvertrag festhalten

– Mängel gegebenfalls vom Eigner beheben lassen

– Dann sollte eine Yacht stets dreimal besichtigt werden: Vom Steg aus im Wasser liegend, trocken an Land und schließlich beim Probe-Segeln.

Im Allgemeinen wird üblicherweise mit dem Eigner ein Preis für die Probefahrt auszuhandelt, der unabhängig vom erfolgten Kauf gezahlt wird. Vor allem sollte der Interessent auf die Feuchtigkeit des Schiffes und den Zustand des Motors achten. Eine geringe Feuchtigkeit ist normal. Lassen sich aber auffällig viele Wasserflecken und Salzkristalle finden, so sollte man lieber die Finger von dem Boot lassen.

Keine Tags

  

Empfohlene Links

Antwort hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

  • Yachtversicherung günstig abschließen

    von auf 30. Dezember 2017 - 0 Kommentare

    Yacht- und Bootseigner müssen sich meist nach einen Kauf des Wunschobjektes mit einigen wichtigen Fragen beschäftigen. Bei derartigen Anschaffungen handelt es sich meist um enorme Summen. Um einen solchen Wert gegen Schäden richtig abzusichern, sollte eine demensprechend spezielle Versicherung abgeschlossen werden. Yacht- und Bootshäfen werden meist zwar gut bewacht, dennoch kommt es vermehrt vor, dass […]

  • Hausboot als alternative Investition

    von auf 30. Dezember 2017 - 0 Kommentare

    Ein Hausboot ist meist mit sehr hohen Anschaffungskosten verbunden. Deshalb finden viele Menschen, dass es sich nicht lohnt sich solch ein Objekt anzuschaffen. Wenn man bedenkt, dass das Objekt nicht dauerhaft genutzt wird, sind die Bedenken nachvollziehbar. Naturfreunde jedoch lieben es am Wasser zu entspannen und sogar zu leben. Nur wenige leben aber tatsächlich in […]