Boot gebraucht de heißt Sie herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

Boote gebraucht kaufen - verkaufen, Privat und Gewerblich kostenlos inserieren bei boot-gebraucht.de

Der Anzeigenmarkt für neue & gebrauchte Motorboote, Segelboote, Schlauchboote, Jetski, Liegeplätze und Bootszubehör.

Bis zu 8 digitale Bilder Ihres Bootes kostenlos hochladen

Anzeigen von Bootszubehör - Anker Festmachen (1)

Auch Anker können durchaus unterschiedlich sein

Bei einem Anker handelt es sich um eine Einrichtung, mit der ein Boot oder ein Schiff auf Grund festgemacht wird, so dass Wind, Wellen oder andere Einflüsse es nicht von der Stelle bewegen können. Diese Vorgehensweise nennt man ankern. Aufgrund von Form und Gewicht sind Anker effektiv und können praktisch überall eingesetzt werden – wobei es unter den Ankern natürlich verschiedene Formen gibt, die man an dieser Stelle einmal anschneiden sollte.

Bekannt sind grundsätzlich die Gewichtsanker, die – wie der Name es bereits sagt – vorwiegend durch ihr Gewicht in der gewünschten Position gehalten werden. Ebenso wie der klassische Stockanker, der in früheren Zeiten auch als Admiralitätsanker bezeichnet wurde, funktioniert diese Ankervariante wie ein schwerer Stein, der das Boot an Ort und Stelle hält. Wesentlich spezieller ist der Pilzanker, welche zum Festmachen von Feuerschiffen oder Seezeichen für eine längere Zeit dienen. Eine weitere Form der Anker sind die sogenannten Patenanker oder Leichtgewichtanker. Bei diesen Ankern ist es nicht das Gewicht, mit dem die Schiffe festgemacht werden, sondern die Form. Diese Anker graben sich bei Zugbelastung über die Ankerkette mit einer oder mehreren Flunken in den Boden ein und halten so das Boot an seinem Platz. Zu dieser Ankerform zählen der Pfluganker oder CQR-Anker, der Danforth-Anker oder Plattenanker, Pflugschar-Anker, Heuss-Anker, d’Hone-Anker oder HKG-Klippanker, Bügel-Anker und der Bruce-Anker ohne bewegliche Teile – wobei dies nur Beispiele sind, denn es gibt noch eine ganze Reihe mehr Ankermodelle, die auf diese Weise effektiv sind.

Der vier- oder sechsarmige Draggen findet seinen Einsatzort meist im Mittelmeerraum, wo er von Fischern und als Faltdraggen auf kleinen Sportbooten verwendet wird. Die Form wird dabei nicht nur zum ankern verwendet, sondern es gibt durchaus auch Draggen mit schmalen Flunken, die dazu dienen, die auf Grund liegenden Leinen zu fischen. Eine weitere Form ist der Sandanker. Dieser hat eine spiralförmige Spitze und wird in den sandigen Meeresboden eingedreht oder auch am Ufer. Auf andere Weise kann dieser Ankern nicht genutzt werden. Nicht zu vergessen sind auch die Heckanker, die als zusätzliche Anker bei Sturm angebracht werden oder das Ankern an engen Plätzen sicherstellen, so dass das eigene Boot nicht mit einem anderen Boot kollidieren kann.

140.-€€

Schweres Ankergeschirr

Klappdraggen 7,5kg,Nirowirbel, 10m Kette verzinkt 10mm,40m Leine 16mm erste 10m mit Bleieinlage.

Empfohlene Links

Weltweite Bootsvermietung

From the Blog

  • Sylvester Party auf einen Schiff in Hamb...

    von auf 28. Dezember 2016 - 0 Kommentare

    Sylvester Party auf einen Schiff Eine spezielle Art Sylvester zu feiern ist der Aufenthalt auf einem Schiff. Im Hamburger Hafen bietet sich eine derartige Gelegenheit auf einen ehemaligen Frachtschiff „Cap San Diego“ das Neue Jahr zu empfangen. Eine außergewöhnliche Location wird für eine ultimative Silverterparty direkt an der Überseebrücke geboten. Die Gäste kommen garantiert hier […]

  • Boote und Yachten kaufen – 5 Tipps...

    von auf 27. Dezember 2016 - 0 Kommentare

    Was Sie vor einem Kauf von Booten unbedingt beachten sollten: Tipp 1: Es empfiehlt sich das Boot oder die Yacht vor dem Kauf immer zu besichtigen und gegeben Falls eine Probefahrt zu vereinbaren. Testen Sie besonders gebrauchte Boote auf ihre Fahrbereitschaft und sichten Sie das Motorboot auf Defekte und Fehler. Wenn Sie noch nicht die […]

  • Tipps gegen Feuchtigkeit am Bord

    von auf 21. November 2016 - 0 Kommentare

    Boote gegen Feuchtigkeit optimal schützen Kalte und feuchte Monate brechen wieder ein und es müssen so langsam wieder Vorkehrungen für das Winterlager getroffen werden. Eines der obersten Ziele dabei ist es, das Boot möglichst trocken und ohne größeren Schaden über den Winter zubekommen. Da empfiehlt sich am besten nach einen geeigneten Winterlager Ausschau zu halten, […]

  • Dieselbakterien – Vorbeugung und B...

    von auf 19. Mai 2016 - 0 Kommentare

    Wissenswerte Informationen zur Bekämpfung von Dieselbakterien Erfahren Sie wie man Dieselmotoren von Booten vor unerwünschten Mikroorganismen schützt, woher die Mikroorganismen im Diesel kommen, wie sie entstehen und wie man sie vorbeugen und behandeln kann. Wir werden jeden Tag Mikroorganismen wie Pilzen, Hefen, Keime und Bakterien ausgesetzt. Unterscheiden lassen sich diese in gutartige und bösartige Organismen. […]

  • Segelhandschuhe – Die richtige Wah...

    von auf 13. März 2016 - 0 Kommentare

    Die Wahl von optimalen Segelhandschuhen ist nicht immer einfach. Oftmals wird die Entscheidund durch ein enormes Angebot nicht gerade einfach. Erfahrene Segler wissen wie wichtig Segelhandschuhe beim Segeln sein können. Ob auf einen bewohnbaren Segelboot oder einer Jolle, die Handschuhe sind ein doch sehr sinnvolles Equipment eines Seglers. Sie schützen vor allem die Hände vor […]

Anzeige

Anzeige